Startseite
  Archiv
  Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/herbstjournal

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich könnte Amok laufen.

Viel tragischer als der Amoklauf in Emsdetten an sich, ist die ganze Flut von Experten und Meinungsmachern, die nur auf eine solche Tat gewartet hat, um ihr Gesicht vor ein Mikrofon halten zu können. Die politischen Phrasendrescher sind unterwegs. Edmund Stoiber fordert ernsthaft ein Verbot von „Ballerspielen“. Bayerns Innenminister Beckstein möchte den Besitz von Ballerspielen in die Größenordnung von Kinderpornographie einordnen. Schade, dass ein großer Teil der Klientel noch nicht strafmündig sein dürfte.

Was kommt danach? Ein Verbot des World-Wide-Web? Haben diese Menschen sich schon einmal eine TV-Programmzeitung angesehen?

Leute, stellt endlich einmal die richtigen Fragen: Wieso ist es anscheinend kinderleicht, sich funktionstüchtige Waffen zu beschaffen? Was ist mit einer Gesellschaft los, die einen Jugendlichen zu einer Zeitbombe mutieren lässt? Und bitte nicht wieder die Schulen in die Hauptverantwortung nehmen, die sind schon unterbesetzt und die Boxbirne der Nation.

 

Gruß,

der Chevalier.

22.11.06 21:42
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dude / Website (23.11.06 11:13)
mir ist auch aufgefallen, dass sich viele 13-jährige in cs-foren reflektierter zu dem thema äußern können, als politiker. ich finde es absolut pervers, dass diese tragödie zur abgrenzung von anderen parteien instrumentalisiert wird. anstatt die mannigfaltigkeit der ursachen zum thema zu machen, weist jeder parteisprecher auf eine von seiner partei (und im gegensatz zu anderen parteien) vertretenen einbahnstraßenlösung hin. bütikofer, den ich eigentlich für einen humanisten gehalten habe, scheut sich nicht zwischen den zeilen die these aufzustellen, dass die tat hätte verhindert werden können, wenn endlich die von den grünen vorgeschlagenen konzepte zur "medienkompetenz" umgesetzt würden. da wird einem übel.


Dude / Website (23.11.06 15:05)
geniales zitat bei nerdcore gefunden:
"Jedes mal wenn ein Politiker das Wort „Killerspiel“ in den Mund nimmt würde ich am liebsten Amok laufen. Ich finde, man sollte die langsam mal verbieten."
http://www.nerdcore.de/wp/


der Chevalier / Website (23.11.06 16:08)
Ich warte nur darauf, dass ein Typ Amok läuft, der in seiner Kindheit mit Barbie-Puppen gespielt hat.


aikachen / Website (27.11.06 17:03)
Klar können sich die Jugendlichen besser dazu äußern, die haben sich ja auch meistens schon mal real mit sowas befasst, im Gegensatz zu den Politikern, die immer nur von Weitem urteilen wollten.

Schon eine Tag nach dem Vorfall wollte ich jedes Mal das Radio abschalten, wenn irgendwas dazu gesagt wurde. 'Stärker geprüft werden' sollten diese Gewaltspiele und da frage ich mich doch: WORAUF? Oder besser: worauf, das man nach Erfurt noch nicht 'geprüft' hatte?
Wenn die doch nur mal begreifen würde, dass man nicht erst durch Gewaltspiele SO wird. Das beginnt schon bevor man vor diesem Zeug sitzen kann: vor dem Fernseher, in der Vorschul-Gang oder am Abendbrottisch. Machen wir uns nichts vor: Wie viel erzieherischen Einfluss hat denn die Schule heutzutage noch, wo doch gar keiner mehr hingeht?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung